Android ist das am weitesten verbreitete Betriebssystem auf mobilen Geräten weltweit. Anders als Apples iOS ist Android tolerant gegenüber Apps verschiedener Hersteller. Somit gibt es auch viele Möglichkeiten, ein Smartphone vor Fremdzugriffen nach Diebstahl oder anderweitigem Verlust zu schützen. Schutz ist hierbei ein vielschichtiges Wort. Sie können zwar nicht verhindern, dass man Ihr Smartphone stiehlt, aber Sie können zumindest überwachen, was nach dem Entwenden damit geschieht. Weiters können Sie Ihre Angehörigen – wie minderjährige Kinder und auch betagte Eltern schützen, wenn Sie beispielsweise deren Android Handy Messages überwachen, oder auch Anruflisten.

Unser Tipp für Android Handy Messages Hacken: mSpy

MSpy ist eine Überwachungssoftware, die insbesondere bei Android-Geräten beste Dienste leistet. Ist diese App einmal auf dem Zielgerät installiert und der Lizenzschlüssel eingegeben, versteckt sie sich im Hintergrund und übermittelt zuverlässig alle möglichen Aktivitäten, die mit dem Handy gemacht werden. Via Internet werden sämtliche Daten an Ihren Internet-Account weitergeleitet – somit sind Sie immer im Bilde. android-SMS-bugSie sehen alle ein- und ausgehenden Anrufe, also wer wann mit Ihrer Zielperson telefoniert – und wie lange. Bei Bedarf können Sie sogar eine Rufnummer sperren lassen – etwa für den Fall, dass die Person Übles im Schilde führt. Zugleich schickt es eine Kopie aller SMS – also auch jener, die der Benutzer am Handy löscht – an Sie weiter. Und auch hier haben Sie wieder die Möglichkeit, Rufnummern sperren zu lassen, sodass bestimmte SMS nicht mehr zugestellt werden. Überwachen Sie des Weiteren Chats oder Social Media. Kontrollieren Sie die Browserchronik, sehen Sie alle Multimedia-Dateien des Zielgeräts. Sie haben ferngesteuert Zugriff auf alle Funktionen und Daten. Somit also den besten Rundumschutz. Sollten Sie das Handy verlieren oder es gestohlen werden, haben Sie dennoch Zugriff auf alle Funktionen. Sperren Sie es, oder lauschen Sie am Mikrofon nach Umgebungsgeräuschen, benützen Sie die Handykamera, um Bilder aufzunehmen. Vielleicht lichten Sie damit den Dieb ab. Sogar eine Ortung des Geräts ist möglich. Sie sehen – Sie haben auf alle Funktionen Zugriff – und das, ohne das Smartphone in Händen zu halten. Sie brauchen nur mSpy und einen PC mit Internetzugang. Schon haben Sie die volle Kontrolle. Kurz gesagt – das Handy ist gehackt.

Schlusswort

Selbstverständlich ist mSpy nicht der einzige Dienst, der ein Handy hackt. Es gibt unzählige Angebote auf dem Markt. Allerdings sollten Sie Ihren Anbieter sorgfältig auswählen. Achten Sie auf eine gute Reputation, auf deutschen Kundendienst, einen guten telefonischen Hotlinedienst. Nehmen Sie es in Kauf, dass die Software etwas kostet. Denn welches wirklich gute Programm ist schon umsonst?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *